Wer bei WordPress schöne suchmaschinenfreundliche URLs generieren will kann die Standardfunktionen von WordPress nutzen. Nachteil dabei ist, dass die erzeugten URLs „index.php“ enthält. Um dies zu verhindern muss ein Modul zum Umschreiben von URLs benutzt werden.

Der Microsoft Internet Information Server (IIS) „kennt“ kein mod_rewrite Modul und keine .htaccess Datei. Deshalb muss dem ISS das Umschreiben von URLs (URL-Rewriting) über zusätzliche Komponenten beigebracht werden.

Dies ist z. B. über die Erweiterung Ionics Isapi Rewrite Filter (IIRF) möglich. Dieser ISAPI-Filter ist ein kleiner, kostenloser Filter, der die URLs auf Basis von Regeln und Regular Expressions umschreibt.

In der Datei IsapiRewrite4.ini müssen dann folgende Rewrite Rules für WordPress eingetragen werden:

Beispiel:

RewriteLog  c:\temp\iirfLog2.out
RewriteLogLevel 0
MaxMatchCount 10
IterationLimit 10

RedirectRule ^/index\.php/(.*)$ /$1 [I,R=301]
RewriteRule ^/(?!index\.php|wp-|xmlrpc)(.*)$ /index.php/$1 [I,L]

Zusätzlich muss in den „Permalink Einstellungen“ von WordPress eine „eigene Struktur“ für die Erzeugung der SEO URLs eingetragen werden.

Beispiel: /%category%/%postname%.html

Rewrite Rules für WordPress Permalinks mit dem Ionic’s Isapi Rewrite Filter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.