Um Umgebungsvariablen unter Mac OS X zu setzen, sind folgende Schritt notwendig.

  1. Terminal öffnen
  2. Geben Sie folgenden Befehl ein
    sudo nano /etc/launchd.conf
    um die Datei launchd.conf zu bearbeiten. Sie sollten hier zusätzlich nach Ihrem Passwort gefragt werden.
  3. Folgende Zeile in die Datei eingeben:
    setenv NAME_DER_VARIABLE /Programmierung/
    Wobei „NAME_DER_VARIABLE“ mit dem entsprechenden Namen der Umgebungsvariable und „/Programmierung/“ mit dem entsprechenden Pfad angepasst werden muss.
  4. Datei abspeichern mit „Ctrl->X“ und dann „Y“ zum Speichern eingeben
  5. Mac OS X neu starten
  6. Umgebungsvariablen unter Mac OS X setzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.