Mit dem Programm „Verzeichnisdienste“ (Directory Utility) wird definiert, mit welchen Verzeichnisdiensten (Directory Services) ein Mac OS X-Computer arbeitet und wie die Verbindung zu Verzeichnis-Domains hergestellt wird. Des Weiteren legt es den Suchpfad fest, über den Mac OS X Informationen zur Benutzeridentifikation und zu Kontakten in Verzeichnis-Domains sucht und von dort abruft. Zusätzlich werden die verschiedenen Arten von Diensten aufgelistet, auf die Mac OS X zugreifen kann. Dazu gehören z. B. die Dienste „Active Directory“ und „LDAP“.

Bei Mac OS X v10.6 Snow Leopard befindet sich das Programm „Verzeichnisdienste“ nicht mehr wie bei früheren Versionen unter „Dienstprogramme“, sondern in den Systemeinstellungen.

Das Programm kann folgendermaßen aufgerufen werden.

Deutsch: Systemeinstellung -> Benutzer -> Anmeldeoptionen -> Netzwerk-Account-Server -> Verzeichnisdienste öffnen…

Englisch: System Preferences -> Accounts -> Login Options -> Network Account Server -> Open Directory Access…

oder im Finder unter: System/Library/CoreServices/Verzeichnisdienste.app (engl. Directory Utility.app)

oder über das Terminal mit diesem Befehl öffnen: open /System/Library/CoreServices/Directory\ Utility.app/

Verzeichnisdienste (Directory Utility) unter Mac OS X v10.6 Snow Leopard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.